Saisonbeginn der II. Männermannschaft am Sonntag in Dürrweitzschen – und das mehr als gefällig. Roßwein von Beginn an dominant. Gute Ballstafetten und ein gutes Zusammenspiel prägten das Spielgeschehen im Böhlen. Vom Gastgeber kam nichts – aber rein gar nichts. Roßwein immer mit Mann und Maus im Feld des Gegners – doch letztendlich konnte sich nur Torwart Ackermann an diesem Tag auszeichnen. Ein regelrechtes Warmschießen veranstaltete der Roßweiner SV. Dähnhardt und Borchert vergaben im Minutentakt – teils aus gute Positionen. Weißbach testete aus der zweiten Reihe. Der Ball wollte nicht ins Tor, obwohl das Sturmduo, unterstützt von den Außen Jahn und Weinert immer bedient wurden. Das Anlaufen wurde mit dem Halbzeitpfiff beendet, was nicht umsonst so ein Manko seitens des RSV sein sollte, denn wer selber den Kasten nicht trifft….

Trainer Jentzsch sorgte zumindest für Ruhe beim Pausentee und Roßwein ging anschließend voller Tatendrang auf den Platz. Dann war es soweit, zumindest für den Gegner. Erster Angriff durch Ballverlust des RSV in der Vorwärtsbewegung für den Gastgeber und auch der erste Torschuss im Spiel für die Gäste sollte sitzen – 1.0 (50. Min) für die Spielvereinigung und keiner wusste so richtig wie und warum. Roßwein nun mit Wut im Bauch – alle Mannschaftsteile gingen dabei ans Limit und wollten zumindest den Ausgleich sich erarbeiten. Da Jahn, Borchert und Schmidt lieber den Wald abholzten hinter dem Tor – traf Dähnhardt souverän zum verdienten Ausgleich (60.). Roßwein spielte nun auf Sieg – alles nach vorne und dabei entstanden sehenswerte Spielzüge – doch der Ball wollte nicht rein. Jahn verpasste fragwürdig nachdem er die gesamte Abwehr ausspielte – Borchert verpasste aus 16 Metern knapp – und Dähnhardt knapp von der Strafraumgrenze. Es war verhext aber zugleich lobenswert auf Seiten des Gastgebers, was Torwart Ackermann an diesem Tag ablieferte. Die Roßweiner hingegen verstanden an diesem Tag die Welt nicht mehr, sodass dieses Remis wie eine Niederlage wirkte, da man spielerisch klar überlegen war und sich unzählige Chancen erarbeitete.

Das nächste Spiel für die II. Männermannschaft ist zugleich die 2. Pokalrunde, welche wir freundlicher Weise auf Einladung des Gegners in Deutzen austragen werden. Das Spiel gegen die SG Kössern am kommenden Samstag wurde indes abgesagt.

vs
28. Juni 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.