Am Gründonnerstag reiste der RSV zum Nachholspiel nach Großsteinberg.

Mit einigen Minuten Verspätung pfiff Schiri Uwe Schönborn das Spiel an. Beide Mannschaften begannen engagiert, mit hohem Tempo und auch einer gewissen Härte, die jedoch nicht in Unfairness ausartete.

Spielerisch war es von beiden Seiten wahrlich kein Leckerbissen, aber trotzdem ein interessantes und spannendes Aufeinandertreffen. Nach 12 Minuten landete ein Großsteinberger Kopfball an der Latte des Roßweiner Gehäuses – Glück für die Gäste. Es folgte noch die ein oder andere Möglichkeit für die Gastgeber und auch die Gäste. Gerade Ronny Singer klärte mit hohem Aufwand in dieser Phase oftmals gegen Großsteinbergs schnelle Angreifer in der Abwehr. Beim Stand von 0:0 ging es nach 45 Minuten in die
Kabinen.

In Hälfte zwei legte der RSV nochmal eine Schippe drauf, übernahm mehr und mehr das Spiel, aber durch viele Unkonzentriertheiten bei Ballannahme, Abspiel und Abschluss blieb es bis zur 76. Minute torlos. Der eingewechselte Enrico Wlotzka spielte auf der linken Bahn schön auf Stephan Krondorf, der noch zwei Abwehrspieler austanzte und gekonnt zum 1:0 für die Gäste ins lange Eck einschob. Nun rückten immer mehr die Torhüter in den Vordergrund und mussten zeigen, was in ihnen steckt. Sowohl Großsteinbergs Keeper, aber auch RSV-Schlussmann Torsten Jentzsch retteten mehrmals in höchster Not – es blieb bis zum Ende beim 1:0 für die Gäste. Das Spiel hätte auch gut und gern 3:3 ausgehen können, was heißt, dass ein möglicher Punkt für Großsteinberg nicht unverdient gewesen wäre.

So kehrt der RSV mit drei Punkten zurück und die Spieler und Betreuer können nun drei freie Ostertage genießen, bevor es dann am Ostermontag zum Pokalfight nach Döbeln, gegen die Reserve des Döbelner SC, geht.

RSV: Jentzsch, Renner, Burkhardt, Lehmann, Zerge, Steenbeck, Krondorf, Seydel (58. Wlotzka), Singer, Kaulich, Brambor

Tor: Krondorf (76.)

Schiedsrichter: Uwe Schönborn

Zuschauer: 25


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.