Samstag wird es morgens laut in Roßwein – Grund dafür dürfte das Derby der E-Jugendmannschaft um Trainer Toralf Wetzel im heimischen Stadion sein.

Kein andere Gegner als der ESV Lok Döbeln wird am Samstag 09.15 Uhr gegen den Roßweiner SV antreten. Die Wetzel-Kicker (seit drei Spielen ungeschlagen) sind derzeit mehr als gut drauf. Die Mannschaft wächst immer mehr zusammen und stellt sich wöchentlich neuen Aufgaben. Der ESV Lok Döbeln musste zuletzt eine Niederlagen gegen Blau-Weiß Bennewitz einstecken, wobei diese jedoch motiviert zurückkommen werden. Der Mannschaft um Hannes Rappräger und Luca Gläsner wird alles aus sich rausholen müssen, um den amtierenden Tabellenführer der Kreisliga A zu stoppen. Passt aber alles in diesem Tag zusammen und Torwart Leon Starke wird von seiner Abwehr unterstützt, kann es wohl viel zu feiern geben. Dennoch wird Coach Wetzel seine Truppe auf ein kampfbetontes Spiel einstellen, wobei alle konzentriert zu Werke gehen müssen. Aktuell belegt der RSV Platz 4 mit 34 Punkten (114:37). Luca Gläsner und Hannes Rappräger bilden dabei eine sehr imponierende Einheit in der Offensive – satte 98 Tore gehen auf das Konto der beiden Akteure. Tabellarisch wird dieses Spiel auch entscheidend sein – zumindest um an den Spitzenteams dran zu bleiben. Schwächelt der SV Blau-Weiß Bennewitz gegen den SV Naunhof, dann darf sich der RSV unter den TOP 3 der Liga ins Wochenende verabschieden – vorausgesetzt man erledigt seine Hausaufgaben am Samstag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.