Die Heimelf ging gegen den Tabellenführer als klarer 5-1 Sieger vom Platz. Als Spiegelbild der Vorwoche langte wiederum eine starke 1. Hälfte zum Erfolg. Nach 9. min nahm sich Moritz Höhne ein Herz und schoss aus 25 Metern unhaltbar ins Gehäuse der Gäste. Ölmetz, Hombsch und Roßberg schraubten das Ergebnis noch vor der Pause auf 4-0 in die Höhe. Ergebniskosmetik gab es mit dem Pausenpfiff durch die Gäste.

Leider gab es in Hälfte 2 ein Spiegelbild der Vorwoche. Durch Unkonzentiertheiten der Heimelf kamen die Gäste zu zahlenreichen Chancen, die sie aber klänglich vergaben. Roßwein schaukelte das Spiel nach Hause. Hombsch war es dann der in 79.min den Schlußpunkt setze zum 5-1. Abzustellen gilt es für das Trainerteam noch das unterschiedliche Auftreten in beiden Halbzeiten.

Trotzdem ein verdienter Erfolg.

Aufstellung: Kremer, Herfurth, Mattern, Höhne.Max, Haferland, Seinig, Roßberg, Höhne.Moritz, Böhm, Ölmez, Hombsch (Schumann, Orsolitz)

vs
24. Juni 2017