Im Viertelfinale des Kreispokals setzte sich der RSV am Ende verdient mit 3:0 durch.

Schon nach einigen Minuten ergaben sich für den RSV die ersten Möglichkeiten nach Ecken. Die ersten 25 Minuten gingen klar an den RSV die dort spielbestimmend waren. Nach einer halben Stunde kamen die Regiser besser ins Spiel. Die beste Chance der Regiser parierte Jentzsch in der 39. Minute stark. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Nach der Pause kontrollierte der RSV die Partie. Nach 55 Minuten dann das 1:0 durch Koitsch der einen Angriff stark abschloß. Die Entscheidung dann nach 58 Minuten. Durch einen verwandelten Elfmeter durch R. Singer nach Foul an Koitsch. Roßwein spielte jetzt die Begegnung runter. Nach 87 Minuten dann noch das 3:0 wieder durch einen Elfmetervon R. Singer.

Dabei sah ein Regiser die Rote Karte. Nach 91 Minuten nochmals rot für Regis als ein Spieler von Regis gegen den starken M. Burckhardt nachschlug.

Nach der Tabellenspitze die am Samstag geholt wurde, zog der RSV am Osterwochenende auch noch ins Pokalhalbfinale ein.

vs
26. Juni 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.