Am 7. Spieltag der Kreisoberliga hatte der RSV wiedererstarkte Naunhofer zu Gast. Am Ende setzte sich der Aufsteiger aber verdient mit 4:3 durch.

In der ersten Halbzeit, die beide Mannschaften offen gestalteten gab es einige gute Szenen auf beiden Seiten. Dabei ragten die beiden Tore heraus. In der 27. Minute das 1:0 von Kaulich nach wunderschönen Zuspiel von Krondorf und das 1:1 von Naunhof die die aufgerichtete Hintermannschaft der Gastgeber überraschte und ein Naunhofer alleine auf Jentzsch zuging und zum Ausgleich einschob.

In der zweiten Hälfte kam der RSV mit viel Schwung aus der Kabine. Da sie nun im Mittelfeld ordentlich zupackten, bekamen sie das Spiel immer mehr in den Griff. Durch einen Doppelschlag in der 51′ und 53′ Minute von Arnold und wieder Kaulich, der einen schönen Ball von Krondorf Volley ins Tor abschloß, ging der RSV mit 3:1 in Führung. Als Krondorf dann in der 65′ Minute mit einem tollen Weitschuß auf 4:1 erhöhte, dachten alle an einen sicheren Sieg aber weitgefehlt. Die guten Naundorfer kamen in der Schlußphase noch zu 2 weiteren Toren und hatten vorher schon einen fragwürdigen Elfmeter verschossen.

Am Ende retteten die Roßweiner den Sieg ins Zeil und fahren nun in 14 Tagen als Spitzenreiter zum Auswärtsspiel nach Sermuth.

vs
25. Juni 2017