SV Großbardau II – Roßweiner SV II. 1:6

Die Roßweiner freuten sich bereits auf das Spiel bei den Gastgebern aus Großbardau. Die sympathische Truppe hatte jedoch wenig entgegenzusetzen. Von Beginn an übernahm der RSV die Initiative und spielte druckvoll nach vorne. Die Abwehr um Zill und Borchert ließ nichts anbrennen und öffnete immer wieder das Spiel nach über die starken Außen (Büttner/Schumann). Großbardau versuchte sich zwar im Spielaufbau – scheiterte immer wieder an der Defensive des RSV. Einen guten Tag erwischten Dähnhardt und Nöppel. Beide trugen sich in die Torschützenliste ein und trafen außerordentlich stark. Trainer Weißbach bewies auch bei seinem System ein gutes Händchen. Das Team überzeugte heute vorallem durch enorme Laufbereitschaft und einem ansehnlichen Zusanmenspiel. Mit der 2:0 Führung ging es in die Pause, welche der Gastgeber dringend brauchte.

Nach dem Seitenwechsel stürmte Großbardau auf den Anschlusstreffer – Roßwein behielt aber die Ruhe und vereitelte die Chancen. Nach dem 4:0 für den RSV gelang den Gastgebern noch der Ehrentreffer. Danach ging nichts mehr – Roßwein konterte und traf. Nachdem Borchert im Strafraum zu Fall kam, verwandelte Zill zum 6:1 Endstand souverän. Besonders Dähnhardt und sein Sturmkollege Nöppel konnten heute brillieren, da die Chancen effektiv genutzt und schön herausgespielt wurden.

Das Team von Coach Weißbach zeigte eine gute Antwort zu letzter Woche (3:3) und überzeugte durch Teamgeist und Willen.

Den Gastgebern aus Großbardau wünschen wir auf diesem Wege alles erdenklich Gute und weiterhin sportliche Erfolge in der laufenden Saison.

vs
27. Juni 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.