In einem abermals sehr einseitigen Spiel beherrschte der RSV die Mediziner über die gesamten 90 Minuten. Schon in den ersten 5 Minuten hatte der RSV ein paar Torschüsse die er aber vergab. Die einzige Chance für Zschadraß wurde nach einem Freistoß vergeben. Nach 16 Minuten dann das erlösende 1:0 durch David Renner per Kopf, nach schönem Freistoß von Wim Burkhardt. Danach ging es weiter Richtung Medizintor mit einigen kleineren Chancen. In der 43. Minute fiel dann das 2:0 durch einen sehr schönen Schuß von Stanley Steenbeck.

Die zweite Halbzeit spielte der RSV nicht mehr so konsequent nach vorn. Außer einen Schuß von Renner in der 60. Minute, welcher aber vorbei ging, gab es keine Chance mehr. Die einzige Großchance der Zschadraßer vereitelte Danny Pfitzner, der für T. Jentzsch einsprang, mit einer starken Parade. In der 83. Minute erzielte dann B. Brambor nach Vorarbeit von D. Renner das 3:0. Dabei blieb es.

Jetzt freuen sich alle auf das Spitzenspiel gegen Hochweitzschen am Wochenende.

vs
28. Juni 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.