Ein unglaubliches Spiel lieferte die C-Jugend es RSV in Brandis ab.

Nach der guten Leistung der Vorwoche hatte man sich viel vorgenommen. Bereits nach 5 Spielminuten war das Konzept über den Haufen geworfen, denn es stand bereits 0:3 aus Roßweiner Sicht. Völlig verängstigt ob der körperlichen Überlegenheit des Gegners wurde die Mannschaft überrannt, kam nicht in die Zweikämpfe und Stand bei allen Gegentoren Spalier. Im Anschluss fand das Team besser zum eigenen Spiel, erarbeitete sich reihenweise gute Chancen, vergab diese aber oft kläglich (Ölmetz, Schwitzky, Wadewitz). 0:3 zur Pause.

Nach intensiver Halbzeitansprache, Auswechslungen begann der zweite Abschnitt. Der RSV legte hoch motiviert los wie die Feuerwehr (welche im Gelände tatsächlich zeitgleich eine Übung absolvierte) und tat es Brandis gleich, in dem man mit guten Aktionen und endlich guten Abschlüssen attackierte. Folgerichtig fiel der Anschluss durch ein Doppelpack von Leon Ölmetz. Den viel umjubelten Ausgleich erzielte Richard Schwitzky bereits 6 Minuten nach Wiederanpfiff. Das 4:3 durch Kevin Herfurth nach Pass von Richard Schwitzky brach vorerst die Moral des Gegners, welcher wenig entgegenzusetzen hatte. Wiederum 4 Minuten später traf Leon Ölmetz zum 5:3. Wer dachte, dass nun Ruhe einkehrte, sah sich getäuscht. Der RSV verpasste es den Sack zu zu machen und lies den Gegner wieder ins Spiel kommen. Der starke Torwart Christian Kremer, große Einsatzbereitschaft und etwas Glück verhinderten den Ausgleich.

Letztlich brachte das Team Dank eine deutlichen Steigerung und vor allem guter Moral den Sieg über die Zeit. Der Rest des Ausfluges war Freude pur – darauf lässt sich aufbauen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.