Wechselhaftes Wetter, ein holpriger Platz und das Geschehen nahm seinen Lauf…

Nach Schiedsrichter Reschkes Anpfiff versuchten beide Mannschaften Fußball zu spielen, was auf dem holprigen Platz schwer war. Die Gäste hatten gute Möglichkeiten, welche aber ungenutzt blieben. So plätscherte das Spiel vor sich hin und es ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ergriff der RSV mehr und mehr die Initiative. Der in der 33. Minute für den verletzten Kay Lehmann eingewechselte Steven Kaulich sorgte immer mehr für Gefahr im Gästestrafraum. Es folgten einige gute Möglichkeiten für den RSV. So wurde ein Kopfball von Matthias Polefka nur knapp am Überschreiten der Torlinie gehindert. Weitere Möglichkeiten folgten, bis dann Benjamin Brambor in der 70. Minute goldrichtig stand. Er drückte wiederum einen durch Kaulich gewonnenen Ball zum 1:0 über die Linie. Roßwein gríff weiter an, Böhlen konterte gefährlich und wieder hielt Torwart Torsten Jentzsch den Sieg fest – der RSV siegt am Ende mit 1:0.

RSV: Jentzsch, Renner, Polefka, Zerge, Peter, Seydel, Singer, Lehmann (33.Kaulich), Krondorf, Wlotzka (75. Koitsch), Brambor

Tor: 1:0 Brambor (70.)

Schiedsrichter: Matthias Reschke

Zuschauer:35


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.