Bei extremen Bedingungen für unsere Kids mit Starkregen begannen die Gäste vom ESV Lok Döbeln wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Minuten war das Spiel verloren, wobei sich Roßwein wieder an keine Vorgaben hielt. All das trainierte blieb vergessen, sodass man wieder unter die Räder kam. Döbeln blieb im gesamten Verlauf extrem stark und konnte locker das Spiel mit 16:0 für sich entscheiden. Besonders war die Unordnung für das Chaos und für dieses hohe Ergebnis zuständig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.