BC Hartha II – Roßweiner SV II. 7:0

Unter die Räder kamen am 7. Spieltag die Reservisten vom Roßweiner SV. Wieder einmal minimal besetzt, trotz des spielfreien Tag der ersten Vertretung, ging es zum BC Hartha. Die Gastgeber zeigten von Beginn an, wer Herr des Platzes ist. Sehenswerte Spielzüge und eine kompakte Truppe waren an diesem Tag zu viel für den RSV. Eine Abwehrschlacht begann, wobei man stets versuchte Ordnung zu halten. Nach zeitiger Führung der Harthaner konnte Roßwein den 0:2 Rückstand in die Pause retten. Das Spiel war bis auf die Großchance von Scholz weitestgehend einseitig gestrickt.

Nach der Pause wurde Roßwein mutiger aber auch leichtsinnig. Die Abseitsfalle schnappte zwar mehrmals zu, doch Hartha war clever und kam durch schnelles Spiel zu seinem hohen Erfolg. Die Anerkennung gabs am Ende auch von Coach Weißbach, welcher den Gästen die starke Leistung eingestand. Auch der rückkehrende Fidorra versuchte weitesgehend Akzente zu setzen, wobei diese Vorarbeiten durch Dähnhardt heute unglücklich vergeben wurden. Roßwein kämpfte zwar mutig, wollte sich auch trotz Verletzung von Borchert nicht abschlachten lassen. Kleine Impulse durch Scholz und Dähnhardt blieben ohne Erfolg.

Mannschaftlich wurde dem Team von Trainer Weißbach heute die Grenzen aufgezeigt, was aber auch an der Leistung des Gastgebers lag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.