Das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde bestritt die C-Jugend des RSV beim Tabellenführer in Wurzen. Die taktische Einstellung des Teams zielte auf den bekannt kurzen Platz ab, um den Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Sofort nach Anpfiff ging die Mannschaft aggressiv und konzentriert zu Werke. Dies schmeckte dem Ligakrösus überhaupt nicht. Im Spielverlauf erarbeitete sich der RSV ein klares Übergewicht und hatte die besseren Chancen. Einzig die Chancenverwertung war ausbaufähig. Anders der Gastgeber, welcher mit der einzigen nennenswerten Chance die Führung erzielte.

In der Pause stellte sich der RSV noch besser auf den Gegner ein und legte los wie die Feuerwehr. Einen guten Konter vollendete Leon Ölmetz clever zum Ausgleich. In der Folgezeit gewann der RSV die wichtigen Zweikämpfe und erarbeitete sich weitere Chancen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte Leon Ölmetz das 1:2. Nun war der RSV sicher im Passspiel und beherrschte das Spiel. Ein Tempodribbling von Richard Schwitzky konnte nur mit Foul gestoppt werden – den fälligen Elfmeter verwandelte der gut aufgelegte Leon Ölmetz zu seinem dritten Tor an diesem Tag. Leider verpasste es der RSV in der verbleibenden Spielzeit, weiter nach vorn zu spielen. Wurzen kam zurück ins Spiel und konnte in der vorletzten Spielminute ausgleichen. Der abermals starke Rückhalt Christian Kremer hielt den gewonnenen und hochverdienten Punkt beim Spitzenreiter mit starken Paraden fest.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.