Roßwein gewinnt den ersten Test vor der neuen Saison gegen stark spielende HFC-Kicker. Zu Beginn ein anderes Bild. Der HFC geht früh mit 2:0 in Front – doch dann die Wende. Gefordeter Zugriff im Mittelfeld und das Spiel über die Außen prägten das Spiel der Hentzschel-Elf. Singer verkürzte auf 2:1 ehe Koitzsch den Ausgleich zum 2:2 markierte. Roßwein stand jetzt sicher und als Einheit auf dem Platz. Polefka und Lehmann vereitelten viele gute Spielzüge des HFC – doch das 3:2 aus Abseitsposition war Schwibs sein gelungenes Werk.

Nach Wiederanpfiff dann eine komplett andere RSV-Truppe auf dem Platz. Colditz nur noch sporadisch vorm Tor von Jentzsch – das Zentrum nun agil und immer auf dem Weg nach vorn. Arnold traf zum Ausgleich (3:3) ehe Krondorf im Doppelpack das Spiel für die Roßweiner entschied. Erst durch einen satten Schuss aus der zweiten Reihe – dann per Elfmeter.

Roßwein ging verdient als Sieger vom Platz, obwohl viele Stammkräfte verletzt fehlten. Beachtlich war, dass die Truppe sich nicht aufgab und zum Schluss den Bezirksligisten im eigenen Stadion bezwang.

Letztendlich ein verdienter Sieg im Hinblick auf die weitere Vorbereitung auf die Kreisoberliga. Das Trainerteam war zufrieden und das auch zurecht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.