In einer durchschnittlichen Partie gewann der RSV gegen starke Rüsseinaer, die nur mit 10 Mann angetreten sind, letztendlich verdient mit 2:0.

Die Rüsseinaer standen hinten sehr kompakt und suchten ihr Glück durch Konter. So auch schon in der 3. Spielminute, welche aber Jentzsch stark hielt.
Danach übernahm der RSV das Zepter. Nach 8 Minuten die erste Torchance durch Arnold. Nach 19 Minuten dann das 1:0 durch Benjamin Brambor, nach Vorlage von Stanley Steenbeck. Danach gab es nur noch vereinzelte Chancen die aber nichts einbrachten. So blieb es bis zur Pause beim 1:0.

In der zweiten Halbzeit wurde der RSV stärker und verbuchte einige ordentlichen Chancen, so in der 48. Minute durch Andre Dänhardt. Aber auch Rüsseina kam einige Male gefährlich vor das RSV Tor. So musste der RSV bis zur 85. Minute zittern ehe das 2:0 durch einen schönen Schuss von Stanley Steenbeck fiel.

Kompliment an die 10 Rüsseinaer, die sich tapfer wehrten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.