Pokalfinale in Döbeln, es war angerichtet. Tolles Wetter, tolle Kulisse und um es vorwegzunehmen ein tolles Endspiel. Dabei hätte das Spiel für unser Team nicht schlimmer beginnen können. Mit dem ersten Angriff in der 1.Minute ging Lok mit 1:0 in Führung. Unser Team zeigte aber Moral kämpfte und spielte sich in das Match zurück. Es wurde ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Mitte der 1.Halbzeit,nach einen schönen Spielzug über Luca und Hannes, der verdiente Lohn für unsere Mannschaft. Der Jubel der ca.75 mitgereisten Fans ( von 150 Gesamtbesuchern ) war riesengroß. Danach hatten wir mehrfach die Gelegenheit in Führung zu gehen, doch das Glück war heute nicht auf unserer Seite. In der 18.Minute kam dann die Schlüsselszene der Partie. Nach einer Verletzungspause eines Lok Spielers wurde die Gelegenheit zu einer Trinkpause genutzt. Das Spiel wurde fortgesetzt obwohl 2 Spieler von unserer Mannschaft noch nicht auf den Feld waren. Dies nutze Lok eiskalt aus und es stand 2:1 für Lok. Obwohl wir in der 2.Halbzeit ein Übergewicht an Spielanteilen und Chancen hatten blieb es am Ende beim 2:1. Alle Spieler haben heute alles aus sich herausgeholt und kämpften und spielten bis zur Erschöpfung.

Somit steht am Ende ein 2.Platz unter den knapp 50 Mannschaften die am Pokal teilnahmen zu buche. Glückwunsch !!!

Ein großes Dankeschön den Eltern, die uns immer unterstützt haben, den vielen Fans die uns durch die gesamte Saison begleitet haben, den Spielern der E Jugend unter den Trainern Udo Zill, Manfred Otto und Rene Jahn mit denen wir gemeinsame Trainingseinheiten absolvierten und den kürzlich dazugekommenen Torwarttrainer Frank Krondorf und Thomas Bernhardt.

Gemeinsam haben wir viel erreicht.

Aufstellung: Leon Starke , Nino Gläsner , Alice Höhne, Luca Gläsner , Hannes Rappräger (1),Vincent Gottwald, Piet Stephan, Sascha Nicolai,Linh Nath Nguyen, Finn Starke


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.