Im ersten Rückrundenspiel musste unsere F II heute ins Lokstadion nach Döbeln. Bis auf Lenny und Domenik waren alle man an Bord und Fit. Man erinnerte sich noch genau daran das man in dem Stadion schon 25:0 verloren hatte und so gingen die Kinder auch etwas verängstigt in die Partie. Mit dem Anpfiff griffen wir gut an und versuchten das gute Zusammenspiel des Gegners zu stören. Doch einmal nicht aufgepasst stand es nach 2 Minuten 1:0 (T. Gribowski) für Lok. Bis zur 7. Spielminute waren es dann ausgeglichene Angriffe auf beiden Seiten. Wir scheiterten aber immer wieder an unseren Offensive bzw. den letzten Pass oder Torabschluss zu machen. Das machten die Döbelner besser und setzten sich durch Jermaine Flöter mit 2:0 weiter ab. Nun waren wir auch endlich wach und spielten zusammen Fußball und gingen in die Zweikämpfe. Erneut war es Boris, der wieder auf seiner linken Mittelfeldposition wahnsinnige Laufwege machte und sowohl hinten Bälle erkämpfte, als auch nach vorn verteilte. Vincent kam in dieser Spielzeit auch besser mit dem Gegner klar und hatte zu seiner Stärke zurück gefunden. Estelle machte es ähnlich wie Boris und schickte unsere Stürmer immer wieder. Doch da fehlt es uns noch an Erfahrung im Sturm diese Bälle zu erkämpfen und im Kasten unter zu bringen. Dennoch hatten unsere 2 Stürmer ihre Chancen. Gabriel und Valle aber auch die Wechsler Emily und Jonas hatten gute Gelegenheiten. Im Gegenzug hielt Moritz seinen Kasten sauber und für seine Gegentore konnte er nichts dafür!!!!! Als dann nach 17 Minuten erneut der Döbelner Gribowski einfach mal an der Mittellinie abzieht senkt sich dieser über unserer Abwehr hinweg ins Tor…..3:0… Schiri Naumann hätte da eigentlich zur Pause Pfeiffen müssen, tat dies aber statt nach 20 Minuten erst 5 Minuten später!?!?!? So fielen noch 2 Tore gegen uns und mit 5:0 ging es zur Pause.

Was in der Pause abging, bleibt Intern, aber es war für einige alles andere wichtiger wie Fussball….so kam es zu keiner Ansprache und wir gingen wieder raus auf den Platz um erstmal „Fange“ zu spielen!!!! So gestaltete sich dann auch die zweite Halbzeit und Döbeln nutzte unseren nicht gezeigten Einsatz dazu, nur noch einen Verteidiger und 4 Kinder in den Angriff zu stellen. Damit war Vincent allein natürlich überfordert und die Zuordnung stimmte nicht mehr. So ging Döbeln mit jedem Angriff ein Tor mehr in Führung (Minuten: 29,31,34,35,36,38,39) und es stand 13:0. Auch das Umstellen auf 2 Verteidiger nach dem 6:0 half nichts und die Lustlosigkeit zu kämpfen war dann auch zu spüren. Aber dennoch haben wir in Halbzeit 2 einige gute Angriffe gehabt, welche wir aber nicht am Keeper vorbeigebracht haben. So rannten Valle (2x), Emily( 2x) und Estelle auf den Hüter zu und waren vielleicht zu aufgeregt. Da wie in Halbzeit 1 Herr Naumann 25 Minuten spielen ließ, nutzten die Döbelner das um ihre Führung auf das Endergebniss von 16:0 zu erhöhen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.