Zum Sonntag morgen ging es zur zweiten Vertretung des Döbelner SC.

Nachdem in der vergangenen Woche Krankheitsbedingt nur mit 4 Spielern trainiert werden konnte hoffte man das bis zum Wochenende alle man wieder fit sind….doch leider vergebens. So fehlte an diesem Tag das komplette Mittelfeld, was man mit Emily und Jonas besetzte, Domenik und Lenny spielten als Stürmer, Vincent agierte wieder als letzter Mann und zwischen den Pfosten gab Vale wieder sein bestes. Das zu diesem Spiel kein Wechsler da war beunruhigte die Kinder bereits vor dem Spiel und dennoch versuchte man von Anfang an Gas zu geben und Kräfte zu sparen unter einen Hut zu bekommen. Dies gelang uns recht gut und wir erarbeiteten uns auch einige Chancen, welche vom Torwart der Döbelner allerdings immer wieder glänzend gehalten wurden oder von uns knapp am Gehäuse vorbei gingen. Mannschaftlich hielten wir wieder zusammen, setzten uns aber teilweise zu wenig in den Zweikämpfen ein. So kam der DSC auch zur 2:0 Halbzeitführung, von der wir uns allerdings nicht beeindrucken lassen wollten.

Um mehr Geschwindigkeit in die Angriffe zu bekommen stellten wir nun um. Vincent mit Jonas im Mittelfeld, Emily mit Lenny im Sturm und Domenik in die Abwehr. Man merkte das die Kinder völlig erschöpft waren und dennoch ging nun mehr in Richtung DSC Tor. Immer wieder holte sich Vincent die Bälle im Mittelfeld und lief über die Außenbahn…wurde aber zunächst für seine Mühe nicht belohnt. Sämtliche Angriffe bekamen wir leider nicht als Torerfolge unter, doch versuchten weiter die Anschlusstreffer zu erzielen. Hinten zeigte Vale herrliche Paraden und Domenik machte seine Job als letzter Mann auch richtig gut. Leider bestrafte uns der DSC immer wieder mit gefährlichen Kontern, die wir einfach läuferisch nicht mehr einholen konnten. So erhöhten die Gastgeber auf 4:0 und noch immer 12 minuten zu spielen.

In der letzten Saison hätten die Kinder einfach aufgehört und wären schlecht gelaunt gewesen, doch nix da!!! Wir gaben uns nicht auf und versuchten weiterhin Kräfte zu mobilisieren und Vincent gelang durch ein wunderbares Solo vom eigenen Strafraum bis hin zum DSC Keeper der Anschlusstreffer. Er als Kapitän baute danach seine Mitspieler auf und wir drückten weiter darauf Tore zu erzielen. Immer wieder Eckbälle und Einwürfe für uns. Doch läuferisch war uns der DSC einfach immer einen Schritt vorraus. Am Ende hieß es 5:1 und selbst der DSC Trainer mit lobenden Worten zu den Kindern.

Nun geht es an die Vorbereitung für das nächste Spiel zu Hause gegen Colditz, wo wir uns wieder belohnen möchten.

Wir wünschen Moritz gute Besserung und hoffen das er uns da wieder unterstützen kann und grüßen Sascha bei seiner Kur und können es kaum erwarten bis wir mit ihm wieder vollzählig sind.

vs
26. Juni 2017