Zum ersten Saisonspiel ging es für unsere F1 zum FC Grimma II. Eine Woche später als die Konkurrenz aus dieser Staffel und leider ohne unsere 2 Spieler Domenik und Sascha, ging es nach dem Pokalsieg vor 2 Wochen mit sehr viel Lust, Freude, Selbstvertrauen aber auch Respekt zu diesem Gegner, da wir diese Mannschaft nicht einschätzen konnten.

Nach kurzen Überlegungen des Trainerteams nicht ohne Wechselspieler losfahren zu wollen, war die Lösung schnell gefunden und mit Hannes und Nino zwei Top Spieler mit ins Team geholt, welche noch F – Jugend berechtigt sind und uns sehr gern unterstützen wollten. Mit etwas Verspätung kam man an der Goethestraße an und stellte die Mannschaft ähnlich ein wie gegen Waldheim.

In den ersten 10 Minuten kam von beiden Mannschaften nicht wirklich viel. Sehr verhaltene Angriffe und Zweikämpfe und nur wenige Aktionen in Richtung Tor bzw. fehlte der entscheidende letzte Pass oder Schuss. Ein kleiner Nachteil war das zeitgleiche Spiel nebenan, wodurch einige Pfiffe der Schiris nicht immer eindeutig waren zu welchem Spiel diese gehörten. Das brachte einige gute Aktionen von Jonas und Emily durcheinander. Wir wechselten dann Hannes ein, welcher zusammen mit Nino wunderbare Kombinationen zeigte und uns in Minute 17. und 18. mit 2:0 in Führung brachte. Sehenswert dabei, daß diese Stärke auch Lenny beflügelte mehr zu machen und er besser ins Spiel kam. Im Gegenzug hatte Vincent in der Verteidigung und Vale im Tor alles im Griff. Auch Moritz machte wieder eine super Sache als Kapitän im Mittelfeld. So stand es zur Pause durch ein Tor von Nino 3:1 für uns.

Kurze Ansprache der Trainer und weiter ging es. Ein ähnliches Bild wie in Halbzeit 1. Man setzte sofort darauf Hannes anzuspielen der uns nun 4:1 in Führung brachte und Nino der eine Minute später den Vorsprung auf 5:1 erhöhte. Nun hatten wir noch 17 Minuten zu spielen und Hannes und Nino suchten immer wieder unsere Spieler und dadurch ergaben sich auch gute Möglichkeiten. So bekam z.B. Lenny einen super Pass in den Lauf, bekommt ihn dann aber nicht richtig auf seinen starken rechten Fuss, Vincent probierte jetzt mehr nach vorn und wurde stärker, verpasste aber immer den richtigen Pass oder Schuss. Emily ihr Tor war sehr schön von Vincent in den Lauf gespielt, nur leider abgepfiffen da der Ball vorher eine Umdrehung hinter der Seitenlinie war.

So nutzte Grimma die Chancen und unsere kurze Schwächephase in sachen Zweikampf und kam 5 Minuten vor Schluss auf 3:5 heran. Um am Ende nicht doch noch die Punkte beim Gegner zu lassen wurde auf Zeit gespielt und taktisch bei jeder Situation gewechselt. So schaffte es Nino in der letzten Aktion des Spieles das 6:3 aus unserer Sicht zu machen. Abpfiff und Freude für Spieler, Trainer und Eltern. Wir danken Nino und Hannes für die Hilfe.

Fazit: Die beiden haben einen entscheidenden Teil über den Sieg beigetragen. Dennoch haben sich alle anderen bemüht und sind im Vergleich zur Vorsaison auf einem postiven Weg und nehmen hoffentlich etwas aus diesem Spiel für die nächste Partie gegen Dürrweitzschen mit!

vs
24. Juni 2017