Zum Nachholspiel kam am Freitag Nachmittag der SV Medizin Zschadraß nach Rosswein und bei sonnigen Wetter wollten wir unsere gute Leistung aus den Vorwochen erneut zeigen. Jedoch gab es am Tag zuvor wenig Freude beim Turnier in Leuben. Zweikampfschwächer und weniger Spaß am Fussball als in der Vergangenheit, bescherten uns da den letzten Platz. Mit diesen Vorzeichen und der daraus resultierenden fehlenden Motivation gingen wir aufs Spielfeld. Jonas, der sich in den Trainingseinheiten zuvor wahnsinnig reingehangen hatte, Stürmte zusammen mit Emily und Noah. Dahinter sollten Vincent und Lenny die Angriffe der Gegner abschirmen und sofort die Bälle nach vorn spielen. Von Anfang an richteten sich sämtliche Angriffe auf das Gehäuse des Gegners. Letztendlich hatte der Schlussmann der Mediziner aber einen richtig guten Tag und kam immer wieder an den Ball oder der Pfosten stand im Weg. Druckvoll ging es weiter und dennoch fehlte ab und zu auch der berühmte Zentimeter, wenn gefährliche Zuspiele in den Strafraum kamen und ein Spieler vorbeigeschlittert ist. Von den Gegnern kam wenig in unserer Hälfte an, doch wenn dann spielte Vale auch mal ausserhalb seines Kastens mit. Nach knapp 9 Minuten belohnte sich Jonas Jantos für seine Mühen mit dem 1:0 Führungstreffer. Kurz darauf dann der Pfiff vom Schiri ! Handspiel von Zschadraß im Strafraum. Nachdem alle Spieler den Trainer bettelten, entschied sich Coach Blümel für Torwart Vale. Doch ein straffer Schuss genau auf den Gästekeeper konnten wir auch im Nachsetzen nicht hinter die Linie bekommen. Auch die Einwechslungen Sascha und Domenik brachten keine Ergebnissänderung. Es schien wie verhext, aber vielleicht unterschätzten die Spieler den Gegner aufgrund der Tabellensituation. So ging es in die Halbzeitpause. Umstellung auf das alte Spielsystem um bessere Zuspiele und Laufwege möglich zu machen.
Nun ging es mit dem Wiederanpfiff erneut nur auf eine Richtung. Vincent Gottwald eroberte sich sofort den Ball und baute unsere Führung auf 2:0 aus. Jetzt kam wieder etwas mehr Freude aufs Spielfeld und jeder kämpfte bei sommerlichen Temperaturen bis zum Umfallen. Ein Tor selber erkämpft und das zweite durch super Vorlage, so kamen wir durch Emily auf 4:0. Jetzt wollte irgendwie jeder mal. Noah noch mit einigen Gelegnheiten, bis er verletzt raus musste. Domenik und Sascha setzten immer wieder mit Fernschüssen nach. Lenny hatte nach einigen Ecken die Möglichkeit und auch Jonas hätte seinen zweiten Treffer erzielen können. Zschadraß stand nun völlig ungeordnet auf dem Platz und ließ ständig zu, daß sich alle RSV Spieler perfekt vorm Tor frei laufen konnten. Selbst bei unseren Einwürfen und Eckbällen kam wenig Gegenwehr. Folgerichtig krachte Vincent durch ein schönes Solo den Ball in die Maschen. 5:0 ! Jetzt vergaben die Gäste sogar den Anstoss und somit dirket wieder Vincent am Ball. Der erste Versuch noch abgeblockt, doch dann macht er sein drittes Tor und den Stand von 6:0 klar. Beflügelt von seinen Treffern versuchte er nun im Alleingang sein Torkonto in die Höhe zu schrauben und schaffte aus spitzem Winkel die 3 Tore zum Endstand von 9:0. Schiri Borchi (danke fürs Pfeiffen) beendete die Partie und so schaffte man erneut einen am Ende verdienten klaren Sieg. Wir bedanken uns auch beim Gegner für die Spielverlegung und wünschen sportlich alles Gute für die nächste Saison, bei der es schon ganz anders aussehen wird (wir erinnern uns nur an unsere letzte Saison!!!!)

Aufstellung: Vale, Vincent(6), Lenny- Jonas(1) (Domenik),Emily (2),Noah (Sascha)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.