Nach dem Sieg im Pokal und dem Erfolg in Grimma wollte man auch beim zweiten Punktspiel gegen Dürrweitzschen zeigen was man kann und als Sieger vom Platz gehen. Eine sehr anstrengende aber gute Trainingswoche hatten die Kinder hinter sich und waren beim Treff im Stadion hochmotiviert. Dies zeigte sich schon beim Aufwärmen und hielt bis zum Abpfiff des Spiels.
Die Trainer stelleten vor dem Spiel die Kinder darauf ein von Anfang an Druck zu machen, in Führung gehen zu wollen und als Team aufzutreten. Das dies genau so umgesetzt wurde erfreute natürlich die Trainer und auch die zahlreichen Eltern!

Dürrweitzschen mit dem Anstoss und sofort setzten wir ein Zeichen…holten uns den Ball, kombinierten gleich zu Beginn über mehrere Stationen bis dann bereits in der ersten Spielminute Dominik das 1:0 erzielte. So machten wir weiter und immer wieder gingen die Angriffe wunderbar über mehrere Stationen und teilweise schon über die aussen und mit versuchten Flanken zum gegnerischen Tor. So stand es dann bereits zur Halbzeit 5:0, wobei auch dieser Spielstand höher ausfallen konnte. Der Gegner bis dahin nur ein bis zwei mal an unserer Strafraumgrenze, wo wir allerdings sofort im 1gegen1 den Ball zurück erkämpften.

Halbzeitpfiff von Schiri „Krone“, bei dem wir uns an dieser Stelle fürs Pfeiffen bedanken möchten.
Durchatmen bei den Kindern und nur die Aussage genau so weiter zu spielen…über viele Stationen und ordentlichen Torabschlüssen.

Gesagt, getan!!!!! Mit dem Vorsprung in der Tasche sah man wie locker und leicht wir nun im Minutentakt vor das Tor der Gegner kamen und auf 9:0 erhöhen konnten…. Ärgerlich dabei, dass wir dennoch einige geniale Angriffe knapp am Pfosten vorbei geschossen haben. Da wir Aufgrund der Krankheit von Lenny und der Kur von Sascha keinen Wechselspieler hatten, half uns Noah aus der F2, bei dem wir uns für seine Hilfe und fantastische Leistung bedanken möchten und er sich auch mit 2 Toren belohnt hat. Dennoch war bei so vielen Angriffen irgendwann die Puste weg und wir liesen den Gegner zu viel Platz und kamen nicht mehr hinterher. Unglücklich fielen dann die Treffer 9:1 (durch einen sehr gut geschossenen Freistoß) und 9:2. Nun waren noch einige Minuten auf der Uhr und wir kamen zum Ende nochmal gut ins Spiel und erhöhten auf den Endstand 11:2 !!! Dies gelang wie schon erwähnt durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, herrlichen Kombinationen und dem diesjährigen Leitspruch „Einer für alle und alle für einen“! Das führte dazu das sich als Torschützen Domenik, Emily, Noah, Moritz, Vincent und als sehr guter Vorbereiter Jonas nennen dürfen und auch Vale wieder gute Paraden gezeigt hat.

Wir bedanken uns auch bei den Gästen aus Dürrweitzschen die Noah trotz fehlenden Passes aus Sportlichkeit mit Spielen lassen haben!!!

vs
27. Juni 2017