In einem starken und rassigen Spitzenspiel setzte es für den Aufsteiger Roßweiner SV die erste Niederlage.

Gleich nach dem Anpfiff nahm die Partie fahrt auf. Schon nach einer Minute setzte Krondorf den Ball nach einem Fernschuß aus 30 Metern an die Latte. Danach gab es noch eine dicke Chance für Roßwein durch Kaulich, der am Stafraum frei gespielt wurde, den Ball aber drüber schoß. Nach 5 Minuten dann das unerwartete 1:0 für Sermuth nach einem Eckball. Danach brauchte Roßwein gut 20 Minuten um sich vom Rückstand zu erholen, in der Zeit machte Sermuth viel Druck. Nach gut 30 Minuten befreite sich der Aufsteiger aber wieder und kam wieder zu eigenen Chancen, die aber bis zur Pause ungenutzt blieben.

Nach der Pause dann gleich der nächste Schock in Form des 2:0 für Sermuth, welches stark rausgespielt wurde. Wieder brauchte Roßwein einige Zeit um ins Spiel zurückzufinden. Der Aufsteiger mühte sich weiter um den Anschluß. Als nach 75 Minuten der nächste Schuß von Arnold an die Latte ging, glaubte keiner mehr an die Wende. Roßwein spielte aber weiter nach vorn. In der 85. Minute dann doch das 2:1 nach schönem Spielzug über Singer vollendete Arnold. Das sollte aber der Endstand bleiben.

vs
28. Juni 2017