In einem über die gesamten 90 Minuten einseitigen Partie, gewann der Roßweiner SV 4:0.

Schon nach 5 Minuten gelang dem Roßweiner SV die 1:0 Führung, nach schöner Vorarbeit von Tom Schindler, gelang Benjamin Brambor nach Verletzungspasue der Führungstreffer. Die nächste gute Chance gab es nach 8 Minuten wieder durch Tom Schindler, der allein vorm Tor auftauchte aber nach guter Reaktion des Mutzschner Tormann’s wurde diese Chance zu nichte gemacht. In den nächsten Minuten bestimmte weiterhin der RSV das Spielgeschehen auf dem Platz. Nach 31 Minuten gab es eine weitere gute Chance durch Stanley Steenbeck die aber wiederum stark gehalten wurde. Bis zur Halbzeit blieb es bei der verdienten Führung, von Mutzschen gab es nicht eine Chance.

Die zweite Halbzeit begann wiederum mit einer Großchance, nach guter Vorarbeit von Wim Burkhardt tauchte St. Kaulich allein vorm Tormann auf und schoß am Tor vorbei. Nach 50 Minuten erlöste Max Wolf mit einem tollen Schuß aus 25 Metern den RSV und markierte dadurch das 2:0. Nach dem 2:0 gab es dann auch zwei, drei Möglichkeiten für Mutzschen, die aber nichts einbrachten. Die letzte Viertelstunde gehörte wieder dem RSV, der noch zweimal traf. Das 3:0 wiederum durch Max Wolf nach einem Konter und Vorarbeit von Tom Schindler. Und das 4:0 in der 87. Minute nach Vorarbeit von Max Wolf traf der eingewechselte Christian Kropp.

Nachdem man wieder in die Erfolgsspur gefunden hat, konnte man auch abends beim Sportlerball ausgiebig den Sieg feiern.

[Best_Wordpress_Gallery id=“1″ gal_title=“Sportlerball“]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.