SV Naunhof 1920 – Roßweiner SV 3:4

Mit einem 4:3 Auswärtserfolg kehrte unsere Mannschaft aus Naunhof zurück. Im bisher schwersten Spiel der Saison konnte die Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht an die bisherigen Leistungen anknüpfen. Der Kunstrasenplatz machte unseren Jungs besonders zu Beginn der Partie zu schaffen.

Durch individuelle Fehler ging der Gastgeber schnell mit 2:0 in Führung. Weitere Chancen der Naunhofer wurden durch unseren Torwart Jacob Wadewitz vereitelt. Der erste gelungene Angriff unserer Mannschaft führte zum Anschlusstreffer. Nach schönem Zuspiel von Henrik Winkler verwandelte Julien Winkler sicher zum 1:2.

In der Halbzeit wechselten wir dann den Torwart. Lucas Kießig zog die Torwarthandschuhe an und Jacob verstärkte die Defensive als Feldspieler. Dieser Wechsel sollte sich als spielentscheidend herausstellen. Zwar gelang den Gastgebern mit Wiederbeginn das 3:1, jedoch besann sich unser Team auf seine Stärken und übernahm zunehmend die Spielkontrolle. Nach dem Anschlusstreffer von Hans Kirchhof nach schöner Vorarbeit von Julien Winkler hatten wir auch das nötige Glück, da nach einem Eckball ein Naunhofer den Ball unglücklich ins eigene Tor köpfte. Kurz darauf gelang wieder Julien Winkler das 4:3. Damit war die Partie gedreht und es begann eine aufregende Schlussphase. Naunhof drückte auf den Ausgleich, aber unsere Defensive stand sicher und Lucas hielt was zu halten war. Nach 2-minütiger Nachspielzeit pfiff der sicher leitende Schiedsrichter die Partie ab. Der Jubel unter Spielern, Trainern und mitgereisten Eltern war sehr groß.

Unsere Mannschaft bewies an diesem Tag eine tolle Moral und zeigte, auch wenn es spielerisch mal nicht so läuft, Teamgeist und eine kämpferisch starke Leistung.

Aufstellung: J. Wadewitz, B. Schumann, H. Winkler, H. Kirchhof, J. Winkler, N. Kropp, L. Kießig

Torschützen: J. Winkler (2), H. Kirchhof (1), Eigentor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.