Die Voraussetzung für unser Auswärtsspiel beim DSC Döbeln war nicht optimal. So konnten wir krankheitsbedingt nur mit einem Teil der Mannschaft trainieren. Unser größtes Handicap war aber sicher der fehlende Schlaf der Kinder, bedingt durch die Nachtveranstaltung( Radionacht) im Schulhort. Wir wollten aber trotz alledem unserem Gegner alles abverlangen und gleichwertig aufspielen. Die erste Großchance im Spiel hatte dann Luca, leider ging der Ball aber nicht über die Linie. Döbeln ging dann aus einem Konter heraus in Führung, aber Max konnte kurz danach ausgleichen. Nun wurde es ein offener Schlagabtausch mit Chancen für beide Mannschaften. Döbeln ging bis zur Halbzeitpause noch mit 3:1 in Führung, für uns aber kein Grund das Spiel schon abzuschreiben.

Mit Beginn der 2.Halbzeit übernahm unser Team sofort das Kommando auf dem Platz und machte ordentlich Druck auf das DSC Tor. Luca verwandelte einen Handneunmeter zum Anschlusstreffer. Mit dem vielleicht schönsten Spielzug des Spieles, Hannes spielte Luca mustergültig frei, kamen wir zum verdienten Ausgleich. Danach hatten beide Mannschaften einige Chancen, aber nur Döbeln erzielte noch ein Tor. Schade, aber mit der Leistung besonders in der 2.Halbzeit konnten wir unter den obengenannten Voraussetzungen zufrieden sein. Mit dem Wissen das über die Hälfte unserer Mannschaft noch junger Jahrgang ist, Döbeln hingegen fast komplett aus altem E Jugend Jahrgang besteht.

Aufstellung: Leon Starke, Alice Höhne, Nino Gläsner , Hannes Rappräger , Luca Gläsner (2), Piet Stephan, Max Krause (1)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.