Das Qualifizierungsturnier für die Regionaloberliga begann am Samstag mit einer Hiobsbotschaft. Leider musste Hannes, einer unserer Dauertorschützen der letzten Hallenturniere krankheitsbedingt absagen. Somit konnte unser erfolgreiches Sturmduo Hannes und Luca heute leider nicht zusammen auflaufen. Der Trainer musste sich etwas einfallen lassen und daher rückte Jacob heute mit in den Angriff. Die Abwehr war mit Leon im Tor, Alice und Nico gesetzt.

Das Turnier begann für unser Team, im Modus jeder gegen jeden, mit einem 2:0 und 1:0 Sieg sehr gut. Eilenburg war unser nächster Gegner, ebenfalls mit 2 Siegen gestartet und am Ende stand es 0:0 und genauso endete unser 4. Spiel. Im 5.Spiel ging das Match gegen Lok Leipzig leider mit 2:1 verloren, wobei ein Unentschieden auch hier möglich war. Das letzte Gruppenspiel war dann für uns ein Entscheidungsspiel, denn es musste gegen den aktuell Tabellenvierten der Regionaloberliga Rotation Leipzig mindestens ein Unentschieden her. Alle Spieler kämpften bis zum Umfallen und in den Situationen wo wir mal ungeordnet waren, behielt heute ein sehr gut aufgelegter Leon im Tor die Übersicht. Am Ende stand es auch in diesem Spiel 0:0. Geschafft !!
Somit erreichten wir in einem sehr ausgeglichenen Turnier den benötigten Platz 4.

Heute haben alle Spieler, auch die Einwechselspieler Max, Piet und Nino alles gegeben und für Hannes mitgekämpft.

Nun geht es nächste Woche, hoffentlich mit voller Kapelle, nach Borna zur Endrunde Regionaloberliga .

Aufstellung: Leon Starke, Nino Gläsner , Jacob Wadewitz , Alice Höhne, Nico Kropp ,Luca Gläsner (4) , Piet Stephan und Max Krause