Das Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft DSC/LOK Döbeln / Zschaitz gewann die C- Jugend des RSV letztlich verdient mit 2:1.

Nach gutem Beginn des RSV und ersten Chancen erzielte Leon Ölmetz nach Flanke von Kevin Herfurth sehenswert per Kopf. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte verflachte das Spiel zusehends, der schwache Schiedsrichter Haupt tat sein übriges. Dem fairen Spiel beider Teams und den disziplinierten Außenstehenden war es zu verdanken, dass krasse Fehlentscheidungen des Unparteiischen mit nicht geahndeten Handspielen und Elfmetern auf beiden Seiten nicht in den Vordergrund rückten.

Nach dem Pausentee war weiterhin die gute Spielanlage des RSV zu sehen, welche allerdings am heutigen Tag zu wenigen Chancen führte. Oftmals fehlte die letzte Genauigkeit und Konsequenz. Dann kam wieder die Zeit von Schiedsrichter Haupt, welcher äußert fraglich auf den Punkt zeigte – diesen verwandelten die Gäste sicher. Kurz darauf besann sich der RSV wieder auf die Mission Heimsieg und kam 10 Minuten vor dem Ende zum letztlich verdienten 2:1. Nach klasse Paß des abermals starken Lukas Haferlandt nutze Richard Schwitzky seine Schnelligkeit, umspielte den Gästetorwart und schob zum Siegtor ein. Die restlichen Spielminuten plätscherten vor sich hin.

Eine faire Partie mit verdientem Sieger.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.