SV Chemie Böhlen – SG Zschaitz/Rosswein/Lok Döbeln 3 : 3 (2:1)

Die Frühjahrsmüdigkeit endgültig verabschiedet haben die Jungs der SG mit dem Auswärts-Punktspiel an der Jahnbaude in Böhlen am Donnerstag Abend. Was die Jungs an Einsatzwillen und fussballerischen Können zeigten, war aller erste Sahne ! Mit einem 11-Meter geht in der 12. Minute Böhlen durch Seidel in Front. Die Antwort der SG: 16. Minute Olliver Blümke gleicht per Strafstoß aus . Kurz darauf hat Böhlen Glück bei einem Pfostenschuss von Richard Haase. 2 Minuten vor der Pause geht Böhlen durch Bebst in Front. Ungünstig, so kurz vorm Wechsel.

Aber die SG spielt weiter mutig und hält gegen die überharte Gangart der Gastgeber an.Für den Verletzten Lukas Löbner kommt Patrizio Backofen in der 2. Hälfte und macht seine Sache ebenfalls gut. In der 47. Minute belohnt sich Richard Haase mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 und das Spiel wird immer umkämpfter. In der 57. Minute erhält Böhlen erneut einen Elfer, den Seidel erneut verwandelt und es steht 3:2. Die Jungs der SG lassen nicht locker und werden in der 69. Minute mit dem 3:3 durch Marvin Salzmann belohnt. Als kurz danach Richard Schwitzky förmlich in die Kabine getreten wird, spielt die SG mit 10 Mann und übersteht die heiße Schlussphase und sorgt für lange Gesichter beim Gastgeber, welcher 3 Punkte fest eingeplant hatte.

Die SG sollte nach dieser Leistung optimistisch in die nächsten Spiele gehen, vor allem bei dem Teamgeist vom Donnerstag Abend !

SG: Ratzka, Barkawitz,Blümke, Rach, Haferlandt, Haase, Pielmaier, Loebner, Schwitzky, Schlag, Salzmann, 41. Backofen für Löbner

Schiri: Lars Richter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.