SG Zschaitz/Roßwein/Lok Döbeln – SpG Dürrweitzschen/Mutzschen/Nerchau 8 : 0 ( 6:0 )

Pudelwohl scheinen sich die Spieler der SG im heimischen Waldstadion zu fühlen, das erfuhren zu mindestens die Gäste, die mit 8 Gegentreffern im Gepäck die Heimreise antreten mußten. Von der ersten Minute an spielte die Heimelf konzentriert. Im Mittelfeld gewann man eindrucksvoll die meisten Zweikämpfe und schaltete schnell auf Angriff um. Wenn die Spitzen Marvin Salzmann und Richard Haase auf die Reise geschickt wurden brannte es im Gästestrafraum lichterloh. Bei den Sololäufen von Richard Schwitzky, auf der linken Seite, sahen die Gästespieler oft nur die Fersen. Hinter den Spitzen agierte Nico Peschel eindrucksvoll und belohnte sein gutes Spiel mit 2 Treffern. Zum besten Spieler an diesem Tage schwang sich Lukas Löbner auf, dem an diesem Tag fast alles zu gelingen schien. Bis zur Pause traf die Heimelf 6 mal wobei die Gäste nur sporadisch nach vorn spielten und es der Heimabwehr nicht all zu schwer machte.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Jungs der SG tonangebend. Der eingewechselte Justin Schlag war es , welcher nach 2 Fehlversuchen ( Pfostentreffer und knapp über das Tor ) nach einem Solo sich und die Mannschaft mit dem 8:0 Treffer belohnte. Respekt an alle Spieler der SG für dieses eindrucksvolle Spiel, welche sich damit auch für die rege Trainingsbeteiligung belohnten.

SG Zschaitz/Roßwein/Lok Döbeln:

Hortenbach, Barkawitz, Rach, Blümke, Haferlandt, Löbner, Pielmaier, Peschel(60. Kruggel) Schwitzky ( 68. Schmiedchen), Haase (68. Ritter ),Salzmann (41. Schlag )

Tore: 1: 0 Marvin Salzmann (4.), 2:0 Richard Haase (14.), 3:0 Nico Peschel (21.), 4:0 Richard Haase (27.), 5:0 Richard Schwitzky (36.), 6:0 Lukas Löbner ( 38. ) 7:0 Nico Peschel ( 41.), 8:0 Justin Schlag (75.)

Matthias Klöden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.