In einem schwachen Pokalspiel setzte sich der RSV erst nach Verlängerung mit 1:0 durch!

Durch einige Umstellungen, da einige angeschlagene Spieler pausierten, tat sich die Roßweiner Mannscjhaft über die gesamten 120 Minuten sehr schwer ins Spiel zu kommen. Dabei entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen. Außer Ecken und Standards die für Gefahr sorgten, gab es kaum nennenswerte Aktionen beider Mannschaften.

In der Verlängerung zeigte sich dann doch die Routine der Roßweiner Mannschaft, die den einzigen schnellen Angriff durch eine Kombination aus dem Mittelfeld über Brambor in der 113. Minute erfolgreich abschloß.

So gewann der RSV am Ende mit 1:0 und zeiht ins Achtelfinale des Pokals ein, um mehr ging es nicht!

Der LIVE-TICKER wurde von knapp 30 Nutzern auf der Website verfolgt. Da auch die Umfrage eine sehr positive Resonanz widerspiegelt, werden wir versuchen diesen Service zukünftig öfter anzubieten.

vs
28. Juni 2017