Roßweiner SV I. – ESV Lok Döbeln I.

Beide Mannschaften traten den Gang in die Kreisliga an. Sportlich war dies natürlich eine harte Wende, wenn man den gesamten Saisonverlauf der beiden Teams betrachtet. Samstag sieht man sich wieder und dies auf einer ganz anderen Art. Nach dem Unentschieden der Gäste gegen Ostrau und der Niederlage unserer Mannschaft in Rüsseina, wird dies keinesfalls eine leichte Aufgabe werden. Ausgerechnet auf Kapitän Renner muss Trainer Arnold verzichten (Verletzung). Der ESV wird gestärkt und mit vollem Willen im Stadion Roßwein auftreten – zumal man nicht gut aufeinander zu sprechen ist. Hat man doch Kaulich zuletzt nach Roßwein geholt und somit einmal mehr die Stärken diverser Spieler erkannt. Lediglich Engler wechselte wieder zurück ins heimische Lok Döbeln. Trainer Arnold muss indes wieder einmal improvisieren und das Team personell umstellen. Grund genug alle Reserven am Wochenende zu bündeln, um die drei Punkte in Roßwein zu lassen – was durchaus nach dem verkorksten Spiel in Rüsseina sogar notwendig ist. Die Fans beider Vereine können sich definitiv auf ein spannendes und kampfbetontes Spiel freuen.

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Oehme, was 15.00 Uhr im Stadion Roßwein angepfiffen wird.

Hinweis für alle Zuschauer:

Bitte nutzen Sie die Parkmöglichkeiten am EDEKA-Parkplatz, sowie rechts neben der Tankstelle. Vor den Stadiontoren, sowie auf den Gehwegen am Stadiongelände ist das Parken aufgrund von Rettungswegen polizeilich verboten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.